Hochwasserschutzwand Laach

Mayschoß

Projektnummer

36

•••

Kurzinfo:

Die Hochwasserschutzwand im Ortsteil Laach wurde bei hohen Pegelständen der Ahr durch die Freiwillige Feuerwehr aufgebaut. Im Zuge der Flutkatastrophe wurde diese vollständig zerstört und soll nun erneuert werden.



Aktueller Stand:


11-2023 Förderantrag bewilligt
10-2023 Förderantrag eingereicht


Weitere Informationen

Die Ortsgemeinde Mayschoß war im Besitz einer Hochwasserschutzwand, die bei hohen Pegelständen der Ahr durch die Freiwillige Feuerwehr im Ortsteil Laach aufgebaut wurde. Die Schutzwand hat dafür gesorgt, dass der Ortsteil Laach, der tiefer als die Bundesstraße liegt, bei einem Übertreten der Sink- und Straßeneinläufe auf der Bundesstraße und auch einem Übertreten der Ahr im Bereich Reimerzhoven nicht vollläuft.

In der Flutnacht wurde die Schutzwand durch die Wassermassen vollständig zerstört und soll nun erneuert werden. Um die neue Anlage im Belastungsfall entsprechend zu sichern, muss ein Streifenfundament in die Bundesstraße eingebaut werden. Da die Bundesstraße, die ebenfalls stark beschädigt wurde, in diesem Bereich jedoch erst nach Abschluss der Arbeiten an der Ahrtalbahn und damit frühestens Anfang 2026 erneuert werden kann, wird derzeit eine Übergangslösung angestrebt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen